Maria Darbellay

Maria Darbellay ist seit 1986 diplomierte Physiotherapeutin. Ihr Interesse galt seit Beginn ihrer Laufbahn dem ganzheitlichen Therapieansatz. Erste berufliche Erfahrungen machte sie im Inselspital in Bern im Bereich der Psychosomatik.

Dem Studium in klientenzentrierter Gesprächstherapie nach Carl Rogers folgte eine Ausbildung in Akupunktmassage nach der Methode Radloff. Zwei weitere Ausbildungen in Craniosacraltherapie zunächst bei Hugh Milne in Visionärer Craniosacraltherapie und in biodynamischen Craniosacraltherapie nach Franklin Sills schlossen sich an. Ein Schwerpunkt hierbei gilt der Traumaarbeit. Parallel dazu bildete sie sich weiter in "Psychology of Vision" bei Chuck Spezzano, eine spirituell ausgerichtete, psychotherapeutische Begleitung.
Eine Ausbildung in Klangschalenmassage bei Marcel Kocaman ergänzte ihr Therapieangebot.
Von 2009 bis 2011 absolvierte sie ein Studium in Pränatal- und Geburtstherapie im Da-Sein Institut Winterthur bei Dominique Degranges.
Sie begleitet werdende Mütter während der Schwangerschaft und die Arbeit mit Säuglingen und Kleinkindern liegt ihr sehe am Herzen.

Seit 1995 ist sie Aura-Soma Beraterin und Lehrerin für alle Stufen. Sie bildet selbst Aura-Soma Lehrer aus und hat eine Methode entwickelt, bei der sie Aura-Soma mit dem craniosacralen Prinzip (Craniosacral Touch) verbindet. Sie unterrichtet diese Methode weltweit und gibt Seminare zu diesem und anderen Themen.

Norbert Lauterwald

Craniosacraltherapeut mit Schwerpunkt Traumaarbeit.

Therapeut für Pränatal - und Geburtprozessbegleitung.

Aura-Soma Fachberater.

Seit 2009 in Bern.

Er verbindet die nichteingreifenden Methoden der Aura-Soma Farbtherapie und der Craniosacraltherapie zur Unterstützung der innewohnenden Selbstheilungskräfte des Menschen auf allen Ebenen des Seins. Körperlich, seelisch und geistig-spirituell.

“Ich bin immer wieder fasziniert von den Möglichkeiten, die mir die Farben von Aura-Soma und die Methode der biodynamischen Craniosacraltherapie bieten, um den menschlichen Organismus mit seinen Selbstheilungskräften tiefgreifend zu unterstützen und Menschen bei der Mobilisierung Ihrer Ressourcen zu begleiten. Mein besonderes Interesse gilt es, traumatisierte Menschen darin zu unterstützen ihre Ganzheit und damit ihr Potential zu spüren und wieder zu entdecken.”